Der Anzündkamin

Anzündkamin – Welche Vorteile hat er?

Er ist wohl eine der beliebtesten Anzündhilfen für Grillkohle. Doch weshalb ist er so beliebt?
Der Anzündkamin stellt eine vergleichsweise sehr sichere Methode dar, um die Grillkohle zu entzünden. Viele andere Methoden wie zum Beispiel Brandbeschleuniger, können hohe Stichflammen erzeugen und dadurch können schwere Verbrennungen entstehen oder sogar schlimmeres.
Trotzdem sollte man auch bei der Verwendung von einem Anzündkamin vorsichtig sein. Der Behälter wird schnell sehr heiß und auch wenn die meisten Kamine, in der Regel einen Griff haben, der nicht heiß wird, sollte man bei der Benutzung am besten Grillhandschuhe tragen, um auf Nummer sicher zu gehen.
Vorteile hat der Anzündkamin auch gegenüber anderen Grillanzündern wie zum Beispiel Anzündcremes, Flüssiganzünder oder Elektro-Grillanzünder. Viele Flüssige Anzünder verpuffen schnell und die Kohle glüht nicht durch, sondern geht nach kurzer Zeit wieder komplett aus.

Wenn der Anzündkamin korrekt verwendet wird, kann man sich damit richtig viel Zeit sparen. Auch wenn der Grilltag/Grillabend mal länger dauert, kann man damit immer wieder Kohle anzünden um welche nachlegen zu können.

Funktionsweise

Der Anzündkamin ist mehr oder weniger ein Rohr welches durch einige Löcher im Boden und auf den Seiten, eine Kaminwirkung erzeugt. Durch das Anzünden eines Anzündwürfels oder Papiers, welches unter dem Kamin liegt, wird die darüberliegende Kohle entzündet. Durch die Kaminwirkung ist hier genügend Sauerstoff vorhanden und die Kohle wird im Kamin bis nach oben durchgeglüht.

Anzündkamin richtig benutzen

Zunächst werden die Grillkohlen oder Grillbriketts in den Anzündkamin geschüttet. Danach sollte der Kamin auf eine feuerfeste Fläche abgestellt werden. Man kann ihn zum Beispiel auf den Boden des Grills stellen (dort wo die Kohle danach hingeschüttet wird). Danach nimmt man idealerweise einige Anzündwürfel (Für den Fall, dass keine Anzündwürfel zur Verfügung stehen, kann man auch etwas Papier nehmen), legt sie unter den Kamin und zündet die Würfel (oder eben das Papier) an. Einfache Grillkohle ist im Kamin häufig schon nach etwas mehr als 10 Minuten Grillbereit. Grillbriketts benötigen meist ein wenig mehr Zeit, jedoch sollten selbst diese nach spätestens 25 Minuten bereit sein. Ob die Kohle oder die Briketts bereit sind, erkennt man an der weißen Asche-Schicht die sich um die Kohle herum bildet.

Sobald die Kohle also bereit ist, sollte man wieder zum Grillhandschuh greifen, den Anzündkamin aufheben und dann die Kohle auf dem Boden des Grills verteilen.

Anzündkamin und dazu noch passende Anzündwürfel gibt es hier: Grillanzünder

Mehr zum Anzündkamin an sich gibt es auf Wikipedia