Ein richtig guter Grill kostet viel Geld. Das gilt für einen Holzkohlegrill – Ein richtig guter Gasgrill kostet meist noch viel mehr. Leute die sehr häufig Grillen, legen gerne ein wenig mehr Geld für den Grill hin, um einen guten Grill mit einigen Extras zu bekommen. Andere wiederum möchten nicht viel für einen Grill ausgeben und das muss man natürlich auch nicht.

Worauf muss man verzichten, wenn man sich einen billig Grill zulegt?

Also funktionieren tut ein günstiger Grill genauso wie ein teurer Grill. Kohle rein – Kohle zum glühen bringen – Fleisch auf den Rost und los gehts. Eigentlich ist das bei allen (Holzkohle-)Grills gleich. Doch ein billiger Grill bietet kaum Extras und „Komfort“. Ein günstiger Grill bietet keine Ablagefläche für Grillzubehör wie Grillbesteck, Grillhandschuhe oder ähnliches. Auf Belüftungslöcher muss man bei billig Grills auch verzichten, damit wird es schwierig die Temperatur der Grillkohle zu regulieren. Ein Grill-Thermometer ist natürlich auch nicht vorhanden. Meist ist so ein günstiger Grill auch sehr klein und es passt nicht viel Grillgut drauf. Dann gibt es noch „Kleinigkeiten“ die den einen wahrscheinlich stören, dem anderen aber nicht einmal auffallen wie zum Beispiel: Höhenverstellbarer Rost, zusätzliche Ablagefläche für das warm-halten von Grillgut und die Optik des Grills.

Welche Extras man braucht und welche nicht, muss man selber entscheiden und dem entsprechend, kann man sich dann für einen mehr oder weniger günstigen Grill entscheiden.

Günstiger Grill – Günstig Grill – Billiger Grill – Billig Grill

Ist ein günstiger Grill gleich ein billig Grill?

„Billig-Grill“ klingt für die meisten immer Negativ, aber das muss es nicht sein. Denn auch ein billiger Grill kann wirklich gut oder zumindest „gut genug“ sein.

Auf 3 verschiedene Modelle möchte ich hier genauer eingehen: Ein Grill um etwa 10 Euro, ein Grill um bis zu 50 Euro und einer um ca. 100 Euro. Alle 3 Modelle haben auf unterschiedlichen Seiten sehr gute Bewertungen erhalten.

Landmann Rundgrill

Preis: EUR 8,99

4.4 von 5 Sternen (162 Kundenrezensionen)

Bauform:
Rundgrill
Durchmesser Grillfläche:
34,5cm
Grill-Höhe
ca. 50cm

Q

Indirektes Grillen

Q

Grill-Thermomether

Q

Warmhaltefläche

Q

Ablagefläche
(z.B.: für Besteck oder ähnliches)

Landmann Grillchef

Preis: EUR 34,95

4.1 von 5 Sternen (331 Kundenrezensionen)

Bauform:
Kugelgrill
Durchmesser Grillfläche:
44cm
Grill-Höhe
ca. 85cm

R

Indirektes Grillen

Q

Grill-Thermomether

Q

Warmhaltefläche

Q

Ablagefläche
(z.B.: für Besteck oder ähnliches)

Tepro Toronto

Preis: EUR 97,99

4.3 von 5 Sternen (1450 Kundenrezensionen)

Bauform:
Grillwagen
Durchmesser Grillfläche:
41,5 x 27,5 cm
Grill-Höhe
ca. 84cm

R

Indirektes Grillen

R

Grill-Thermomether

R

Warmhaltefläche

R

Ablagefläche
(z.B.: für Besteck oder ähnliches)

Zwei Dinge haben alle drei Grills gemeinsam.
1. Alle drei haben eine, eigentlich sehr gute Bewertung und sind somit gut zum Grillen geeignet.
2. Alle drei Grills fallen eigentlich in die Kategorie „Günstiger Grill“.

Einige werden vielleicht sagen, dass ein 100 Euro Grill bereits zu teuer ist, aber wenn man sich ansieht was man bei dem Tepro Toronto alles bekommt, dann ist er definitiv nicht teuer.

Der Landmann Rundgrill ist ein guter Grill den man wahrscheinlich eine Saison lang nutzen kann, ob er noch eine zweite hält, hängt natürlich von einigen Faktoren ab wie: wie oft wird er verwendet, wie wird er gereinigt und natürlich wie wird er gelagert.

Diese Faktoren gelten eigentlich für alle Grills. Auch der beste und teuerste Grill wird nicht lange überleben, wenn man nicht darauf aufpasst und ihn schlecht lagert.

Der Kugelgrill von Landmann ist etwas teuerer. Im Vergleich zu dem Rundgrill ermöglicht er, durch die Kugelform, das indirekte Grillen und hat eine etwas höhere Arbeitsfläche. Für große Personen ist das natürlich besser. Außerdem ist die Verarbeitung natürlich eine viel bessere als beim kleinen Rundgrill. Der Landmann Kugelgrill ist viel stabiler und auch hochwertiger als der Landmann Rundgrill.

Der Tepro Toronto bietet im Vergleich zu den den anderen beiden sehr viele Extras. Erstens hat er als einziger ein eingebautes Grill-Thermometer. Zweitens bietet er eine Ablagefläche für Grillgut, Grillhandschuhe und ähnliches. Zusätzlich hat er auf der Seite auch einige Haken, auf denen man gut das Grillbesteck aufhängen kann. Drittens hat er eine Warmhaltefläche, die natürlich auch beim indirekten Grillen gut genutzt werden kann.
Alles in allem bietet der Tepro Toronto natürlich viele Vorteile gegenüber den anderen beiden, kostet deswegen aber auch ein wenig mehr.

Am Ende bleibt es einem selbst überlassen, sich für einen Grill zu entscheiden. Benötigt man keine Extras, dann kann man den kleinen Landmann Rundgrill nehmen.
Wenn man sich eine hochwertigere Verarbeitung wünscht und dazu noch indirekt Grillen möchte, dann ist der Landmann Kugelgrill eine gute Wahl.
Jeder der gerne viele Extras und einen großen und für diese Preisklasse, doch sehr hochwertigen Grill haben möchte, für den ist der Tepro Toronto sicher gut geeignet.